J.B. Becker – Weinbau & Weinhandel seit 1893

125 Jahre Echtes

Rheingauer Traditionsunternehmen in Walluf seit 1893

1893 gründete Weinküfermeister Jean Baptist Becker das Rheingauer Traditionsunternehmen in Walluf. Die Familie Becker führte es durch die Wirren der Zeit, meisterte das Auf und Ab zweier Weltkriege und gelangte schließlich mit Erfolg ins Heute, wo die größte Herausforderung inzwischen die Schnelllebigkeit zu sein scheint. Diesem Phänomen begegnet das Weingut mit seiner ganz eigenen, überaus erfolgreichen Strategie: Dem Wein seine Zeit lassen.

Trockene und gereifte Rieslinge sind heute das Aushängeschild von J.B. Becker. Aber auch beeindruckende Spätburgunder gehören ebenso zum Portfolio wie Rieslinge mit traditionell leichter Restsüße, die auch hervorragende Speisebegleiter sind. Heute, nach 125 Jahren Tradition, in denen man immer konsequent der eigenen Überzeugung treu geblieben ist, begeistern sich darum gerade viel junge Sommeliers und Kenner der Weinszene für jene Tropfen, die oft erst nach Jahren der Reife die Keller des Weinguts verlassen und vor allem aufgrund ihrer Eigenständigkeit überzeugen. Was kaum verwundert, denn mit jedem Jahr (oder besser: Jahrzehnt) der Reife schlägt sich eine weitere bemerkenswerte Facette nieder.

Die überaus langlebigen Beckerschen Rieslinge verbleiben lange – bis   zu 12 Monate – auf der Hefe im Fass und werden erst kurz vor der   nächsten Ernte abgefüllt. So gelangen sie zu einer faszinierenden   Harmonie und selbst nach Jahrzehnten wirken sie noch immer frisch und   überzeugentrotz reifer Note mit toller Frucht.

Beim Wein gilt bei   J.B. Becker der unumstößliche Grundsatz: Auf mineralische Dünger wird   stets verzichtet und es werden niemals Herbizide eingesetzt.* Außerdem   strikte Ertragsreduktion und so wenig Eingriff wie möglich. Wenn   überhaupt dann im Maische- und Moststadium, nie beim fertigen Wein.   Denn: „Der Wein weiß sich schon zu helfen...“Außerdem arbeitet   Hans-Josef Becker nach der Devise, dass Zeit der beste Filter ist.  Durch  lange Reife ohne Filtration, wie es früher überall üblich war,  bleibt  dem Wein alles erhalten, was er braucht um langlebig zu sein.  Filtration  ist nur etwas für eilige Gemüter.

* 2008 erfolgte die Zertifizierung als EU BIO Weintrauben Erzeuger (DE-ÖKO 003).